VEREIN FÜR TIER- UND NATURFOTOGRAFIE ÖSTERREICH

Die österreichische Plattform für innovative Naturfotografie

Workshop Histogramm 6.-11.08.2017

Workshop Histogramm 6.-11. August 2017

Das Histogramm, dessen Verständnis und richtige Interpretation ist der Schlüssel zum Erfolg in der Digitalfotografie. Erstmals begegnen wird dem Histogramm bei der Aufnahme, sprich am Display der Kamera. Bereits zu diesem Zeitpunkt ist es wichtig, sich schon vor der Aufnahme eine Vorstellung von dem zu erwartenden Kurvenverlauf am Histogramm zu machen. Dieser Verlauf ist von den Farben im Bildausschnitt, deren Farbsättigung und von der Kontrastsituation abhängig. Diesen vorgestellten Kurvenverlauf vergleichen wir jetzt mit jenem der Aufnahme und überprüfen, ob unser Bilddatensatz das gewünschte Histogramm erzeugt. Abhängig von diesem Ergebnis, werden Belichtungskorrektur, Aufhellung mittels Reflektor oder Aufhellblitz eingesetzt. Es gibt natürlich auch Fälle, in denen der abzubildende Kontrastumfang den – am Sensor – darstellbaren Bereich überschreitet und man gezielt verzichten muss. Es gilt in diesem Fall darum zu entscheiden, wo bei der Aufnahme auf Durchzeichnung verzichtet werden kann. Wer mit dem Histogramm richtig umgehen kann, wird seine Belichtung in Zukunft anhand des Histogramms steuern und liebend gerne auf die „richtige" Belichtung des Belichtungsmessers verzichten. Wer das Histogramm verstanden hat, wird sich bei der Aufbereitung der RAW-Daten im RAW-Konverter oder im Photoshop wesentlich leichter tun. Tonwertkorrektur, Gradationskurve, Tiefen/Lichter-Korrektur, usw. bauen auf dem Verständnis für das Histogramm auf. Ziel des Workshops ist es, die Grundlagen rund um das Histogramm verstehen zu lernen und die Abhängigkeiten zwischen Aufnahmesituation und Bildbearbeitung zu erkennen.

Weitere Infos finden Sie auf www.naturfoto-zimmert.com

Kontaktperson: Beate Stipanits

Share
Aktuelle Seite: Home Workshops Workshop Histogramm 6.-11.08.2017